EFH Schwyzerstrasse

Wohnen im Museum oder Ausstellung im Wohnraum: Kunstlicht und Kunst.

In diesem Projekt treffen sich nicht nur zwei, sondern drei Bedürfnisse, welche gehört und verbunden werden. Zum einen soll das Einfamilienhaus den Charakter der Familie unterstreichen und deren Lebensstil gerecht werden. Die Beleuchtung wird auf die Sehanforderungen abgestimmt. Nicht nur für heute, sondern auch für die Zukunft.

Das Beleuchtungskonzept integriert sich dabei wie selbstverständlich in die anspruchsvolle und beeindruckende Architektur und geht mir ihr Hand in Hand, ohne sie überstrahlen zu wollen. Dies bildet das zweite Bedürfnis. 

Die dritte Thematik ist die Leidenschaft des Bauherrn: Es gilt eine bedeutende Kunstsammlung, welche im ganzen Haus zu finden sein wird, richtig in Szene zu setzen und den Gemälden und Skulpturen das bestmöglichste Licht zu bieten, ohne den Wohnraum in ein Museum zu verwandeln. Auf die richtige Wahl der Technik mit den richtigen Attributen ist hier zu achten. Die Materialien sind empfindlich und dürfen durch die Beleuchtung nicht zu sehr in Anspruch genommen werden.

Das Konzept vereint all dies in einer harmonischen, aufgeräumten, abgestimmten und durchdachten Lichtplanung.

Bauherrschaft . Client

Privat

Architekten . Architects

19:4 Architects . Zürich

Living in a museum or exhibition in a living room: artificial light and art.  

In this project not only two, but three needs meet, which are heard and connected. On the one hand, the family home should underline the character of the family and do justice to its lifestyle. The lighting is adjusted to their visual requirements. Not only for today, but also for the future.  

The lighting concept is beautifully integrated into the sophisticated and impressive architecture and goes hand in hand with it, without wanting to outshine it. This forms the second need.   

The third theme is the passion of the client: to put an important art collection, which will be found throughout the house, in the right light and to offer the paintings and sculptures the best possible light without turning the living room into a museum. Attention must be paid to the right choice of technology with the right attributes. The materials are sensitive and must not be overly stressed by the lighting.  

The concept combines all this in a harmonious, tidy, coordinated and well thought-out lighting design.